Mastichari

An der Nordküste von Kos liegt etwa 22km von Kos-Stadt entfernt der kleine Ort Mastichari. Der Ort ist leicht mit öffentlichen Bussen, Auto, Roller oder dem Scooter zu erreichen. Auf dem Weg nach Mastichari kommst du an einem Wasserpark vorbei. Hier lohnt sich ein Aufenthalt wenn man gern diverse Wasserspiele und Rutschen mag. Für Kinder sollte es ein Erlebnis sein. Der Wasserpark soll der Größte in der Ägäis sein und ist über 80.000m² groß.

Mastichari wurde durch Menschen aus dem nahen Antimachia besiedelt. Nachdem 1933 der Ort durch ein Erdbeben zerstört worden war, bauten sie hier an der Küste ihre zerstörten Häuser wieder auf. Die Einwohner lebten bis Anfang der 1980er Jahre vom Fischfang und der Landwirtschaft. Dann setzte der Touristenboom ein. Heute präsentiert sich Mastichari als beliebter Touristenort mit entsprechender Infrastruktur und zahlreichen Einrichtungen, die den Pauschaltouristen nichts vermissen lassen.

Mastichari hat als einziger Ort im Norden von Kos einen kleinen Hafen in dem auch heute noch die Fischer des Ortes ihre Boote liegen haben. Sollten Sie mit einem eigenen Boot die Insel und den Ort besuchen, können Sie im Hafen von Mastichari liegen. Außerdem starten von hier auch die Fähren nach Kalymnos und Pserimos.

Mastichari ist ein ruhiger beschaulicher Urlaubsort, jedenfalls für die Verhältnisse, die es sonst auf Kos gibt. Mastichari ist bekannt für seinen frischen Fisch und die guten Tavernen. Die Fischer des Ortes liefern Ihre Fische direkt in den Fischtavernen ab, die zu den besten der Insel gehören. Der Fisch, den du Abends isst, ist wahrscheinlich früh morgens noch im Meer geschwommen.

Sehenswert in Mastichari ist die Ruine und der Mosaikboden einer frühchristlichen Basilika die sich dicht am Meer befindet. Auch gibt es hier noch Überreste der antiken Hafenanlagen. Ein Skulpturenpark findet sich am Hotel Neptun Beach. Dort gibt es Eisen-Skulpturen der griechischen Mythologie. Nicht unerwähnt bleiben soll der Hippocrates Garden, der dem berühmtesten Sohn der Insel gewidmet ist.

Rechts gegenüber vom Hafen befindet sich der Strand, der den Ort zu einem der touristischen Zentren von Kos gemacht hat. Aufgrund des herrlichen weißen Sandes und des kristallklaren blauen Wassers glaubt man sich auf einer Insel in der Karibik. Manche sagen, der Strand von Mastichari ist der schönste auf Kos. Der sandige Meeresboden fällt relativ flach ab, so dass man ausgezeichnet baden gehen kann.

Der Strand ist bewacht und es gibt, wie fast überall zahlreiche Wassersportmöglichkeiten. Auch Sonnenliegen und Schirme sind vorhanden. Wenn du es lieber etwas ruhiger haben möchtest, geh einfach etwas weiter vom Ort weg. Dort findest du noch einsame, unbewachte Strandabschnitte. Vom Strand aus hat man auch Abends einen der schönsten Ausblicke der Insel auf den Sonnenuntergang.

Hotel-Empfehlung: Neptune Hotels Resort

Mit  TUI nach Mastichari auf Kos. Weitere Angebote, auch anderer Veranstalter, zur Insel Kos findest du unter Deine Reise im oberen Menü oder hier.