Rhodos

Üblicherweise kommen die Schiffe aus Piräus zum Sonnenaufgang auf Rhodos an. Die Sonne vergoldet das Meer bei Rhodos sowie die beiden Statuen  von Hirsch und Hirschkuh. Die beiden Symbole der Insel stehen auf zwei Säulen an der Einfahrt zum antiken Hafen. Im Altertum befand sich hier der berühmte Koloß von Rhodos, eines der sieben Weltwunder.

Bei dem Koloß handelte es sich um ein riesiges bronzenes Standbild des Gottes Helios der eine brennende Fackel in der Hand hielt. Er stand mit den Füßen links und rechts der Hafeneinfahrt so das die Schiffe dazwischen durchfahren konnten. Manche Besucher suchen auch heute noch nach den Resten dieser Statue die von  einem großen Erdbeben umgestürzt wurde. Die Suche ist allerdings vergeblich, denn der Koloß wurde bereits im Altertum in kleine Stücke zerlegt und von den Sarazenen als Altmetall verkauft.

Rhodos-02Das Kastell, der Palast der Großmeister der Ritter von Rhodos erhebt sich über den alten Hafen. Nebenan erstreckt sich die vom Lauf der Zeit fast unberührte mittelalterliche Stadt Rhodos. Hauptsächlich in Richtung Nordwesten dehnt sich die neue Stadt mit ihren modernen Gebäuden und großen Hotels aus.

Rhodos ist die größte Insel des Dodekanes und die viertgrößte Griechenlands. Rhodos liegt im Südosten der Ägäis, dicht vor der kleinasiatischen, türkischen Küste. Die Berge sind auf Rhodos meistens bewaldet, dazwischen liegen tiefgrüne Täler. Die Täler sind aufgrund des Wasserreichtums sehr fruchtbar. Der höchste Berg auf Rhodos, der Ataviros, ist 1.215 m hoch.

Rhodos-01Rhodos ist wegen seiner vielen Naturschönheiten und seiner zahlreichen archäologischen Schätze und Stätten außerordentlich interessant. Deshalb wurde Rhodos von der UNESCO zu einem Monument des internationalen kulturellen Erbes ernannt. Das angenehme Klima auf Rhodos und die hervoragende touristische Infrastruktur machen Rhodos über das ganze Jahr zu einem Ferienort.

Rhodos ist 1.398 qkm groß bei einen Umfang von 220 km. Es leben mehr als 90.000 Menschen auf Rhodos. Die meisten von ihnen arbeiten im Tourismus. Die Haupterzeugnisse von Rhodos sind ein guter Wein und Olivenöl. Es wird auch viel Volkskunst wie Keramik, Stickereien, Webereien und Teppiche auf Rhodos hergestellt.

Von Piräus ist Rhodos 260 Seemeilen entfernt. Man kommt von vielen europäischen Großstädten direkt mit dem Flugzeug nach Rhodos. Auch  Griechenland intern erreicht man Rhodos mit dem Flugzeug von Athen, Thessaloniki, Kreta, Mykonos, Paros, Santorin, Kos, Karpathos, Kasos, Kastelorizio und Lesbos. Fähren nach Rhodos fahren von Piräus, Rafina, dem Dodekanes, den Kykladen, den nördlichen und östlichen Ägäischen Inseln sowie von Kavala im Norden Griechenlands und Zypern.