Urlaub in Kretas grünstem Bezirk Chania

Griechenlands größte und zugleich südlichste, weit vom Festland entfernt im Mittelmeer liegende Insel Kreta ist in vier Bezirke gegliedert. Chania erstreckt sich von der Westküste der Insel bis an die etwa 20 Kilometer breite Region südlich der Almyros Bucht. Wer in diesem Gebiet Kretas seinen Urlaub verbringen möchte, den erwartet eine Landschaft, die vom mächtigen Gebirgsmassiv der Weißen Berge, herrlichen Stränden im West- und Nordbereich seiner Küsten, zwei weitestgehend unerschlossenen Halbinseln und fruchtbaren landwirtschaftlich genutzten Flächen gebildet wird.

Weiterlesen: Bezirk Chania

Ein Urlaub im Bezirk Heraklion auf Kreta:

Wo Herkules einst den Stier einfing
Eine historisch begehrte Stadt auf einer strategisch günstig gelegenen Insel

Zwar existiert die sich seit 1915 von der Nord- bis zur Südküste erstreckende kretische Präfektur Iraklio (Nomós Iraklíou) nach über hundertjährigem Bestehen seit 2010 nicht mehr in dieser Form und wurde durch den etwa nur halb so großen Regionalbezirk Iraklio (Periferiaki Enotita Irakliou) verwaltungstechnisch ersetzt, selbstverständlich ist und bleibt Heraklion als die Hauptstadt der Insel mit ihren knapp 175 000 Einwohnern samt ihrer Umgebung aber das unumstrittene politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Kretas.

Weiterlesen: Bezirk Heraklion

Urlaub im Bezirk Lassithi auf Kreta

Ein Paradies für Urlaubshungrige und Sonnenanbeter

Die Insel Kreta im schönen Griechenland ist sicherlich nicht nur durch die appetitliche Küche bekannt. Vielmehr ist die größte Insel Griechenlands auch für weiße Häuser mit blauen Dächern inmitten fruchtbarer Landschaften ein Begriff. Darüber hinaus sind vor allen Dingen die Strände, die mal mehr und auch mal weniger den Touristen bekannt sind, sehr beliebt. Die Insel ist geschichtlich durch zahlreiche Versuche der umliegenden Nationen beeinflusst, diese Insel für sich zu gewinnen. Doch die echten Kreter ließen sich bis heute nicht einfach übernehmen.

Weiterlesen: Bezirk Lassithi

Präfektur Rethymnon

Wirkliche Anmut ist zeitlos, das wussten schon die antiken Götter. Wenn auf dieser Insel, auf der laut der alten Sagen Zeus aufgewachsen sein soll, im Mai ein Meer von Blüten einen immer wiederkehrenden Kontrast zwischen dem Kretischen Meer im Norden und dem Libyschen Meer im Süden zaubert, wird der Besucher bedauern, dass ihm eines nicht vergönnt ist. Zeitlosigkeit. Zeit ist der natürliche Feind des Urlaubers auf Kreta. Sie verschlingt jeden Tag ein Stück der Aufenthaltsdauer. Darum will sie vom ersten Tag an gut genutzt sein.

Weiterlesen: Bezirk Rethymnon