Ithaka

Blick auf Ithaka
Blick auf Ithaka - (©Fotolia@Panos)

Ithaka ist in der ganzen Welt bekannt. Ithaka ist die Insel des Odysseus, dem überall bekannten homerischen Helden. Oysseus kämpfte zehn Jahre vor Troja und benötigte ebenso lange, um wieder in sein Königreich auf Ithaka und zu seiner Frau Penelope zu kommen. Durch die Geschichte von Odysseus wurde Ithaka zum Symbol des Abenteuers und zugleich auch nach der Sehnsucht nach Heimat, Beharrlichkeit und eheliche Treue.

Ithaka ist eine kleine sehr schöne Insel im Ionischen Meer. Die Insel ist 96 qkm groß und hat einen Umfang von 101 km. Ithaka liegt nordöstlich von Kefalonia, von dem es durch eine 3 - 5 Km breite Meerenge getrennt ist. Ithaka ist bergig,

hat sehr viel Grün und viele schöne, tiefe Buchten mit klarem Wasser. Eine von diesen Buchten, die Bucht von Molos, befindet sich etwa in der Mitte der Insel und sie schneidet tief in die Insel ein. An dieser Stelle wird Ithaka durch eine Landzunge die nur 0,5 km breit ist in zwei Hälften geteilt.

Der 552 m hohe Berg Merovulos beherscht den Süden von Ithaka. Der Berg ist felsig, hat aber auch einiges Vegetation aufzuweisen. Im Norden der Insel erhebt sich der  806 m hohe Niritos. Auf dem Nintos befindet sich das Kloster Ton Katharon. Auf Ithaka gibt es ca. 3.600 Einwohner die zum größten Teil Bauern, Viehzüchter und Fischer sind. Die wichtigsten Erzeugnisse auf der Insel sind Öl und Wein.

Ithaka erreicht man am besten mit dem Linienbus oder mit dem Auto über Patras oder Astakos. Von Patras und Astakos gibt es Fährschiffe die nach Ithaka übersetzen. Kleinere Schiffe verbinden Ithaka mit Kefalonia, Lefkada, Paxi und Korfu.

 

Karte & Lage