Iraklia

Iraklia ist eine Insel der kleinen Ostkykladen. Iraklia ist eine  kleine ruhige Insel und daher eine Insel für Leute die in ihrem Urlaub Ruhe suchen. Mittlerweile ist Iraklia nicht mehr so schlecht zu erreichen wie noch vor einigen Jahren. Das liegt daran, dass inzwischen zusätzlich zu der Skopelitis auch die großen Schiffe der Blue Star Line Iraklia anlaufen.

Mit dem Schiff kommt man auf Iraklia in dem geschützten, schönen natürlichen Hafen der Insel an. Als erstes sieht man den schönen Sandstrand und ein paar Häuser. Viel mehr gibt es hier auch nicht, Iraklia ist eine sehr ruhige insel für einen erholsamen Urlaub. Wer abends shopen will oder über die Promenade flanieren möchte, ist hier verkehrt.

Auf Iraklia findet man zwei möglichkeiten zum Einkaufen, einige wenige Restaurants und einige, überwiegend private Zimmer in kleinen Pensionen. Die Gäste werden auf Iraklia sehr zuvorkommend behandelt, häufig besser wie in den touristenhochburgen, wo der Gast häufig nur als Geldquelle gesehen wird. Wer ein Taxi oder einen Bus auf Iraklia sucht wird hier beides nicht finden.

Es gibt zum Baden einen Strand direkt am Hafen. Etwas weiter entfernt den Hauptsrand, den sie nach etwa 20 Minuten hinter einen Berg erreichen. Rund um die Insel gibt es weitere kleine Strände.

Vor ca. 15 Jahren war es weit verbreitet, dass man Abends am Strand schlief. die vielen Strandschläfer feierten jeden Abend am Strand wilde Partys. Zum Glück ging diese Unart von Jahr zu Jahr zurück und es wurde ruhiger. Das Lag auch daran, dass das Schlafen am Strand verboten wurde und einige Restaurants am Strand schließen mussten.

Wer im Urlaub Ruhe und Entspannung sucht und dabei wenig Ansprüche an Komfort und Party und Shoping stellt der ist auf Iraklia genau richtig.

 

Karte & Lage