Ikaria

Ikaria ist den meisten Griechen als eine Insel mit vielen Heilquellen bekannt. Ikaria wird hauptsächlich von Menschen mit höherem Alter besucht weil sie hier Linderung für ihre Leiden suchen. Niemand erwartete, dass Ikaria auch für den modernen Tourismus etwas zu bieten hätte. Was für ein Irrtum!

ikaria-kuesteEinige Kurven der Straße über Agios Kirikos, dem Hauptort von Ikaria, hinaufzufahren, lässt einem herrliche Ausblicke über den Ort und das Meer geniessen. Wenn man Höhe gewinnt, sieht man Agios Kirikos als ein malerisches kleines Dorf, das im Grünen fast verschwindet. Die Dächer der älteren Häuser sind, wie auf Ikaria sehr häufig, mit Steinplatten gedeckt.

Der Berg hinter Agios Kirikos ist dichtbewachsen und hat die für Ikaria typische wilde, ursprüngliche Schönheit. Im Hintergund erstreckt sich das strahlende tiefblaue Meer. Es ist das Ikarische Meer. Das Meer, in das Ikaros stürzte und ertrank, als er der Sonne zu nah kam und das Wachs in seinen Flügeln geschmolzen hatte. Unter der hell leuchtenden Sonne, deren Wärme man spürt führt die Fahrt über den Pass und man befindet sich auf der nördlichen Seite der Insel.

Nachdem man den hohen Berge hinter sich gelassen hat und an der Nordseite hinuntersteigt, sieht man wilde Bachtäler, die voller Felsen aus Schiefer sind. Sie reichen bis hinunter zum Meer und bilden hier schönen Buchten.

Wenn man der Küstenstraße folgt, kommt man nach Evdilos, der kleinen Hafenstadt and der Nordseite von Ikaria. Kurz vor Armenistis fährt man durch die kleine Siedlung Gialiskari. zwische diesen beiden Orten kommt man an zweien der schönsten Sandstrände der Agäis vorbei. Die beiden bekanntesten sind Mesakti Beach und Livadi. Die ursprüngliche Schönheit von Ikaria und die Herzlichkeit seiner Bewohner sind der besondere Reiz der Insel. Man erreicht Ikaria nur mit dem Fährschiff aus Piräus, Samos, den Kykladen und den Inseln der Dodekanes.

Ikaria ist ideal für ruhige Ferien. Auch zum Wandern eignet sich die Insel sehr gut. Ikaria liegt westlich von Samos, zwischen den beiden Inseln Samos und Ikaria liegt die Inselgruppe um Fourni. Von Piräus ist Ikaria 142 Seemeilen entfernt. Die Insel ist 255 qkm groß und hat einen Umfang von 102 km.

Wenn sie sich weiter für Ikaria interessieren empfehle ich Ihnen die Partnerseite www.wsi-ikaria.de